Clown RICCOLINO
Von 1983 bis heute – Freund der Kinder!

- verspielt – individuell – tollpatschig – außergewöhnlich –

Gerhard Pleus wurde 1952 in Bremen geboren. Der Vater von fünf Kindern ist seit 1983 freischaffend als Clown „RICCOLINO“ für Kinder tätig. Mit seien großen Schuhen, der Streifenhose, dem rot-weiß geringelten Hemd und ebensolchen Strümpfen entspricht „RICCOLINO“ genau dem Bild eines Clowns. Doch damit endet auch schon seine tradierte Entsprechung.

„RICCOLINO“ wird nicht gespielt, sondern ist eine eigenständige lebendige Figur. Nicht eine einzige seiner vielen Gesten ist oder wirkt geprobt, geschweige denn aufgesetzt. All sein Tun entspricht der ihm eigenen kindlichen, außerordentlichen Fantasie. Dadurch gelingt es „RICCOLINO“ immer wieder in seiner unverwechselbaren Weise aus Trefflichste, sich in die Seelen der Kinder zu spielen. Die Kinder spüren, dass sie mit ihm –verwandt– sind. Daher wollen die Kinder ihn immer wieder sehen, erleben und mit ihm reden. „RICCOLINO“ ist der beste Clown der Welt... sagen die Kinder, z. B. Benny, 4 Jahre, die müssen es ja wissen.

Mit seiner Gitarre und allerlei Unsinn im Gepäck, stellt er die Welt mit Kleinigkeiten auf den Kopf. Eine weitere Begabung ist seine Spontanität, die ständig durch viele Zurufe gefordert und gefördert wird. „RICCOLINO“ bewirkt mehr bei seinem Publikum als Sie denken und ist einfach herzerfrischender als Sie es je erlebt haben. Außer Ihnen kennen ihn schon viele Menschen in Polen, Rumänien, Japan, Österreich, Dänemark oder hier in Deutschland, von seinen bisher fast 6000 Vorstellungen.

zur Homepage